Die Strecke

GPX-Daten: Download
Streckenlänge: 79km und 3300hm
UTMB/ITRA-Punkte: 3

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

Hochwechsel Ultra Trail   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Start/Ziel   

Breitengrade: 47° 36′ 23″
Längengrade: 16° 00′ 23″

Beschreibung

Start/Ziel

Steyersberger Schwaig   

Breitengrade: 47° 34′ 28″
Längengrade: 15° 54′ 29″

Beschreibung

Labestation, WC

Kummerbauerstadl   

Breitengrade: 47° 37′ 24″
Längengrade: 15° 53′ 09″

Beschreibung

Labestation

Feistritzsattel   

Breitengrade: 47° 34′ 02″
Längengrade: 15° 51′ 55″

Beschreibung

Labestation

Hochwechsel (Wetterkoglerhaus)   

Breitengrade: 47° 31′ 50″
Längengrade: 15° 54′ 53″

Beschreibung

Labestation, WC

Stoa Alm   

Breitengrade: 47° 31′ 03″
Längengrade: 15° 59′ 10″

Beschreibung

Labestation, WC

Marienseer Schwaig   

Breitengrade: 47° 32′ 15″
Längengrade: 15° 55′ 46″

Beschreibung

Checkpoint

Schindelsteig   

Breitengrade: 47° 32′ 41″
Längengrade: 15° 56′ 51″

Beschreibung

Labestation

Kampsteiner Schwaig   

Breitengrade: 47° 33′ 40″
Längengrade: 15° 58′ 30″

Beschreibung

Labestation, WC

Herrgottschnitzer Hütte   

Breitengrade: 47° 33′ 35″
Längengrade: 15° 59′ 56″

Beschreibung

Checkpoint, WC

Die Labestationen

Für euer leibliches Wohl wird an folgenden Labestationen gesorgt:

  • Steyersberger Schwaig (9,5 km) – Labe, WC
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Riegel, Salz
  • Kummerbauerstadl (20 km) – Labe
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Riegel, Salz
  • Parkplatz Feistritzsattel (28,5 km) – Labe
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Riegel, Salz
  • Hochwechsel, Wetterkoglerhaus (37 km) – Labe, WC
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Gurken, Gel, Riegel, Schnitten, Brot, Salzgebäck, Salz, Suppe
  • Stoa Alm (43 km) – Labe, WC
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Gurken Gel, Riegel, Schnitten, Brot, Salzgebäck, Salz
  • Schindelsteig (51 km) – Labe
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Gurken Gel, Riegel, Schnitten, Brot, Salzgebäck, Salz
  • Kampsteiner Schwaig (65 km) – Labe, WC
    Wasser, Cola, Iso, Bananen, Gurken Gel, Riegel, Schnitten, Brot, Salzgebäck, Salz, Suppe

Zusätzlich sind noch zwei Checkpoints zu passieren:

  • Marienseer Schwaig (49 km & 55,5 km)
    Trinkbrunnen
  • Herrgottschnitzer Hütte (67 km) – WC

Der Zeitplan

DatumUhrzeit Ort
11.06.202117:30 – 19:30StartnummernabholungSportplatz Kirchberg am Wechsel
12.06.202105:15Verpflichtendes RacebriefingStartbereich
05:30Start Hochwechsel Ultra Trail
18:00SiegerehrungSportplatz Kirchberg am Wechsel
19:00Zielschluss
Bis 20:00After-Show-Party mit DJ FelixSportplatz Kirchberg am Wechsel

    Die Pflichtausrüstung

    Die Teilnehmer/innen sind verpflichtet folgende Ausrüstungsgestände mitzuführen:

    • Mobiltelefon (Akku aufgeladen, Notfallnummer gespeichert +43 660 23 000 77)
    • Trailrunning Schuhe (griffige Sohle)
    • Rucksack oder Hüftgurt
    • mind. 500ml Flüssigkeit
    • Trinkbecher (keine Becher an den Verpflegungsstellen – Becher können am Startgelände erworben werden)
    • Rettungsdecke od. Biwaksack
    • Wasserdichte Regenjacke (10.000 mm Wassersäule) mit Kapuze
    • Bei Schlechtwetter zusätzlich: Lange Laufhose (bzw. Beinlinge), langärmliges Shirt (bzw. Ärmlinge), Haube, Handschuhe 

    Sollten Stöcke verwendet werden, dann müssen diese vom Start bis ins Ziel mitgeführt werden.

    Die Pflichtausrüstung wird stichprobenartig vor dem Start kontrolliert. Kontrollen sind auch während des Rennens und im Ziel jederzeit möglich. Sollten Teile der Pflichtausrüstung nicht nachgewiesen werden können, erfolgt für die/den betroffene/n Teilnehmer/in kein Start bzw. eine Disqualifikation.

    Die Leistungen

    • Startnummer und Sicherheitsnadeln
    • Markierte Laufstrecke, Streckensicherung durch zahlreiche Streckenposten und Bergretter
    • Ambulanzdienst im Ziel
    • GPX-Track der Strecke
    • Wettkampfverpflegung (Labestationen entlang der Strecke und im Zielbereich)
    • T-Shirts für alle Anmeldungen bis 20. Mai
    • Handgefertigte Finishermedaille 
    • Massage nach dem Lauf Zielbereich
    • Trophäen für die ersten drei jeder Wertungsklasse
    • Kostenfreie Benützung der Duschen und Umkleidekabinen im Zielbereich
    • Gratis Parkplätze stehen am Veranstaltungsgelände ausreichend zur Verfügung

    Das Nenngeld

    01.12.2020 – 30.04.2021: 117,00 EUR
    01.05.2021 – 08.06.2021: 137,00 EUR

    Bei Abbruch der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder durch die Behörden besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Nenngeldes. Bei Absage durch die/den Teilnehmer/in besteht ebenfalls kein Anspruch auf Rückzahlung des Nenngeldes. Eine Übertragung des Nenngeldes auf eine/n andere/n Teilnehmer/in ist bis zum Nennschluss möglich.
    Bereits bezahltes Nenngeld (abzüglich der Bank-/Kreditkarten-/PayPal-Spesen) wird bei einer Absage der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt rückerstattet.

    Das Reglement

    Die Einhaltung des gesetzlich vorgegebenen Mindestabstandes sowie aller weiteren Verhaltensregeln gemäß der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Covid-19 Verordnungen nehmen alle anwesenden Personen in Eigenverantwortung wahr.

    Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

    Um einen reibungslosen Ablauf des Bewerbs gewährleisten zu können, sind folgende Cut-Off Zeiten einzuhalten:

    • Labestation Steyersberger Schwaig (07:20 Uhr)
    • Labestation Kummerbauerstadl (8:55 Uhr)
    • Labestation Feistritzsattel (10:25 Uhr)
    • Labestation Hochwechsel (11:50 Uhr)
    • Labestation Stoa Alm (12:40 Uhr)
    • Labestation Schindlsteig (13:45 Uhr)
    • Labestation Marienseer Schwaig (15:05 Uhr)
    • Labestation Kampsteiner Schwaig (16:45 Uhr)

    Bei Überschreiten der Cut-Off Zeiten wird die/der Teilnehmer/in aus dem Rennen genommen. Rücktransport erfolgt durch den Veranstalter.

    Gels und Riegel müssen mit einem wasserfesten Stift mit deiner Startnummer versehen werden. Den Müll bitte in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern an den Labestationen entsorgen. Ein Wegwerfen der Verpackung außerhalb der Verpflegungszonen wird mit Disqualifikation geahndet.

    Im Wettkampf werden Fairness und Umweltschutz großgeschrieben. Wer sich unsportlich verhält, (Abkürzungen, Missachtung der offiziellen Anweisungen, Verlassen der markierten Strecke, Missachtung der Natur) wird von der Rennleitung ausnahmslos disqualifiziert.

    Bei Notfällen muss ein Anruf unter der Telefonnummer  +43 660 23 000 77 unter Angabe des Notfalles erfolgen. Die Bergrettung wird von der Rennleitung verständigt.

    Bei Rennabbruch ist jede/r Teilnehmer/in verpflichtet die Rennleitung, unter der Tel +43 660 23 000 77 mittels SMS, in Kenntnis zu setzten. Jeder Teilnehmer ist selbst verantwortlich für den Rücktransport zum Start-/Zielgelände am Sportplatz in Kirchberg.

    Dem Veranstalter ist jede Änderung bezüglich Programmablauf und Streckenführung vorbehalten. Der Veranstalter ist berechtigt bei schlechter Witterung oder sonstiger Ereignisse die Strecke zu ändern bzw. zu verkürzen. Bei Gefahr ist auch ein Abbruch möglich. Die Teilnahme am Rennen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abschluss einer Unfallversicherung wird empfohlen.

    Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden an Personen und Eigentum.

    Die Strecke verläuft entlang von markierten Wanderwegen und wird an unübersichtlichen Stellen von einem Markierungsteam mit Schildern, Bändern, Fähnchen gekennzeichnet oder durch Streckenposten gesichert. Es besteht kein Anspruch auf eine durchgehende Markierung der Strecke, die eine eigene Orientierung überflüssig machen würde. Insbesondere bei Nebel, starken Regenfällen, bei Schneefall oder sonstigen ungünstigen Witterungsverhältnissen kann die Markierung verschwunden, überdeckt oder nicht rechtzeitig erkennbar sein.
    Daher wird für jeden Bewerb eine GPX-Datei zum Download zur Verfügung gestellt und es wird für die Orientierung ein GPS-Gerät (Handy, Uhr, etc.) empfohlen. Leider kann es manchmal der Fall sein, dass die Markierungen von Dritten entfernt werden. Die Markierungen werden abschnittsweise von den Schlussläufern abgebaut. Die Strecke ist dann nicht mehr markiert.

    Das Wertungssystem

    Die Wertung erfolgt getrennt nach Altersklassen sowie Damen und Herren in folgenden Kategorien:

    • W / M bis Jahrgang 1976
    • W / M ab Jahrgang 1977


    Die drei schnellsten Frauen und Männer der beiden Altersklassen werden mit einer holzgeschnitzten Trophäe prämiert.